Hautpflege Hautpflege Gesicht

Unkomplizierte Pflege in der dunklen Jahreszeit – Abendroutine mit PROF. DR. MANG

26. November 2017

Der Herbst ist da und mit ihm werden die Tage wieder kürzer. Die Sonne macht langsam Platz für Schlittschuhe und Schneemänner. Unsere Haut braucht zwar Sonnenlicht, so richtig unglücklich ist sie über die dunkle Jahreszeit aber gar nicht. Wer nicht täglich mit Lichtschutzfaktor vor die Tür geht, setzt sich unweigerlich der UV-Strahlung und damit der Zeituhr der Hautalterung aus, so schlecht ist der Winter also gar nicht. Zwischen vollen Kakaotassen und Lebkuchen kann man sich also auch etwas Hautpflege gönnen – aber mit einem speziellen Touch.


Das Zauberwort heißt „Peeling“ – wenn du es selber noch nicht in deine Beauty-Routine integriert hast, hast du aber bestimmt schon mal irgendwo davon gehört. Viele denken dann gleich an kratzige Schwämmchen oder Duschcremes mit mechanischen Peeling-Komponenten, die unsere Haut reinigen sollen. Noch immer ein Geheimtipp ist aber das chemische Peeling in Form von Fruchtsäuren oder milderen Enzym-Cleansern.

PROF DR MANG Peeling Tonic

Chemische Peelings kommen in unterschiedlichen Konsistenzen, das PROF. DR. MANG Peeling Tonic 
trägt sich auf wie ein leichtes Gesichtswasser.

Unsere Haut erneuert sich, während du diesen Blog Post ließt – jeden Tag ein Stückchen! Dabei wird neue Haut von unten nachgebildet und die alte abgestoßen. Was wir nicht mit Seife oder dem Überstreifen der Kleidung loswerden, bleibt an uns haften und lässt das Hautbild manchmal etwas ungleichmäßig aussehen. Die Hautschüppchen klumpen aber auch mal ganz gerne mit dünn aufgetragenem Make-up zusammen und man wundert sich dann beim schnellen Pinselstrich am Morgen, warum das Produkt heute so kleine Körnchen produziert.
Tri- oder AHA-Peelings sind die häufigsten chemischen Peelings, mit denen auf dem Markt konfrontiert wird. Sie lösen sanft die Reste der Hautschüppchen mit Fruchtsäuren ab – diese kann man dann mit Wattepad und etwas Tonikum abtragen. Das Tonsieren der Haut sorgt außerdem dafür, dass der pH-Wert wieder normalisiert wird. Gerade empfindliche Häutchen freuen sich über dieses kleine kisschen Extraaufmerksamkeit.
PROF DR MANG Peeling Tonic Nachtcreme

Peeling Tonic und Nachtcreme von PROF. DR. MANG sind eine super 
Kombination für die abendliche Herbst- und Winterroutine.

Fruchtsäure-Peelings haben aber auch ihre kleinen Tücken: Magisch ist ihre Zusammensetzung nicht; ein wenig leidet eine gesunde Hautbarriere immer. Dies ist jedoch nicht dauerhaft und gleicht der Körper rasch wieder aus. Nur das ausgelassene Sonnenbaden sollte man für gute zwölf Stunden lassen, sonst haben die bösen UV-Strahlen völlig freie Fahrt. Ein leichter Sonnenschutz gehört an Nicht-Regentagen ohnehin unter jede Tagescreme, sofern diese nicht einen SPF mitbringt. Man könnte also sagen: Der Winter spielt uns etwas in die Karten. Unsere Haut hat durch die kürzeren Tage mehr Zeit für Regeneration, da sie sich nicht permanent mit starker Sonneneinstrahlung auseinandersetzen braucht. Auch wenn die aufkommende Heizungsluft wieder ein anderer Faktor ist, pflegen lohnt sich.
Ein chemisches Peeling sollte abends nach der Hautreinigung aufgetragen werden und 10–15 Minuten einwirken. Zweimal pro Woche kann man diesen Vorgang durchführen, bei milden Rezepturen ist auch eine Anwendung alle zwei Tage denkbar. Wenn du dir die Zeit fürs Einwirken und Nachtonsieren nicht nehmen kannst oder möchtest, gibt es einige praktische Kombiprodukte – so auch von der wissenschaftlich orientierten Pflegelinie PROF. DR. MANG.
Ich nutze schon seit geraumer Zeit eine ganze Reihe Produkte von PROF. DR. MANG, weil ich den fokussierten Ansatz der Inhaltsstoffe sehr liebe. Die einzelnen Bausteine der Pflegeserie lassen sich super untereinander oder mit anderen Lieblingsprodukten von beispielsweise BABOR, SBC oder ELIZABETH GRANT kombinieren. Zuletzt hat es mir die PROF. DR. MANG Lifting Creme sehr angetan.
PROF DR MANG Nachtcreme

Nach dem Peeling nicht die Pflege vergessen! 
Eine spezielle Nachtpflege lässt unsere Haut im Schlaf regenerieren.

Das neue PROF. DR. MANG Peeling Tonic (Zum Artikel) wird wie ein normales Tonikum mit einem Wattepad sanft auf die Gesichtshaut aufgetragen und muss nicht einwirken. Man verwendet es einfach täglich morgens und abends. Als Wirkstoffe kommen, wie in allen PROF. DR. MANG-Produkten, eine Zweifach-Hyaluronsäure und Dexpanthenol zum Einsatz. Ergänzt wird diese Basis beim Peeling Tonic durch Feigenkaktusextrakt, NM-Lactic und Fruchtsäuren aus dem Apfel sowie Zitrone und Traube. Die Haut ist also auch während des Tonsierens bzw. Peelings versorgt und beruhigt – PROF. DR. MANG legt großen Wert auf den Erhalt des pH-Wertes. Das Ergebnis dieser Formulierung ist ein sehr sanftes Peeling, das selbst auf strapazierter Haut nicht brennt und – täglich angewendet – bei mir ein beachtliches Ergebnis liefert. Abwaschen ist übrigens nicht nötig, du kannst direkt mit deiner Pflegeroutine fortfahren – schneller geht‘s wirklich nicht!
PROF DR MANG Peeling Tonic

Die Kappe des Peeling Tonics hält dicht – man kann ihr auch liegend vertrauen.

Apropos Pflegeroutine: Die perfekte Ergänzung für die Nacht ist natürlich die PROF. DR. MANG Nachtcreme (Zum Artikel). Sie ist für mich ein „alter Bekannter“ – ich durfte sie bereits zur Einführung der Marke bei QVC in Kombination mit der restlichen Pflegeserie testen. Den Artikel dazu findest du hier.
Auch hier finden wir die Basisinhaltstoffe niedermolekulare Hyaluronsäure und Dexpanthenol wieder. Der „Kick“ der Nachtcreme kommt einerseits von maritimen Kollagen, zum anderen vom Wirkstoff Retinew A16. Hier bei handelt es sich um einen Extrakt der indischen Mattenbohne. Retinew A16 regt die Hauterneuerung an und aktiviert die Fibroblasten, unsere körpereigene Kollagenfabrik.
PROF DR MANG Nachtcreme

Die Nachtcreme ist besonders hochwertig in der Formulierung, zieht schnell ein 
und muss nicht lange eingearbeitet werden.

Auch hier finden wir die gleichen Basisinhaltstoffe wie niedermolekulare Hyaluronsäure und Dexpanthenol wieder. Der „Kick“ der Nachtcreme kommt einerseits von maritimen Kollagen, zum anderen vom Wirkstoff Retinew A16. Hier bei handelt es sich um einen Extrakt der indischen Mattenbohne. Retinew A16 regt die Hauterneuerung an und aktiviert die Fibroblasten, unsere körpereigene Kollagenfabrik.
Wenn du eine schnelle und wirksame Pflegeroutine, gerade für den Abend suchst, wenn man auch mal schneller ins Bettchen möchte, ohne 15 Minuten auf eine Peeling-Wirkung zu warten, dann bist du mit dieser Kombination optimal grundversorgt. Wahlweise sind die PROF. DR. MANG Nachtcreme oder das Peeling Tonic aber auch einzeln tolle Produkte mit der Philosophie der deutschen Bodenseeklinik, die man super in den eigenen Pflegebaukasten integrieren kann – nicht nur im Winter.
Wie hältst du es nach einem Peeling – achtest du auf ausreichenden Sonnenschutz?

Lynne

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei