Hautpflege

Microneedle Patches mit Hyaluron – APRICOT Making Pretty Pins im Test

25. Januar 2020

Besonders um die empfindliche Augenpartie herum machen sich Müdigkeitserscheinungen und Trockenheit zuerst bemerkbar. Denn die Haut im Augenbereich ist viel dünner und somit weitaus empfindlicher. Dies macht sich schließlich in Form von Augenringen, einem müden Erscheinungsbild und Fältchen bemerkbar. Das möchte natürlich niemand! Schnelle Abhilfe schaffen hier spezielle Augen-Patches mit Soforteffekt, die gegen all diese Anzeichen wirken.

APRICOT Hyaluron Microneedle Patches
Die Hyaluron Microneedle Patches von APRICOT können eine müde, trockene Augenpartie sofort auffrischen.

Die APRICOT Pretty Making Pins (Zum Artikel) sind jedoch keine herkömmlichen Eye Patches oder Augenmasken, wie du sie vielleicht von anderen Marken kennst. Hier sorgen pezielle mit Hyaluronsäure versetzte „Mikronadeln“ für ein tieferes Eindringen dieses Wirkstoffs in die Haut!

APRICOT Hyaluron Microneedle Patches
Die Hyaluron Microneedle Patches sind mit feinsten, aus Hyaluronsäure bestehende Mikronädelchen ausgestattet, die die das tiefere Eindringen dieses Wirkstoffs in die Haut ermöglichen.

Das klingt erst einmal abenteuerlich, doch du brauchst keine Angst davor zu haben, dass es sich hierbei um richtige Nadeln handelt. Das Verfahren genießt übrigens in Asien große Beliebtheit – denk an K-Beauty. Die Oberfläche dieser Patches ist nicht komplett glatt, wie es sonst der Fall ist, sondern etwas rau. Der Effekt ist lediglich durch ein leichtes Kribbeln zu spüren und selbstverständlich nicht schmerzhaft.

APRICOT Hyaluron Microneedle Patches
Die Anwendung der Patches ist ungefährlich und nicht schmerzhaft. Der Effekt ist nur durch ein leichtes Kribbeln während der Einwirkzeit zu spüren.

Die Anwendung

Um die Patches anzuwenden, muss die Haut im Vorfeld gereinigt werden und trocken sein. Anschließend wird die Schutzfolie der Aufkleber entfernt und für ungefähr 20 Minuten auf die Partie unterhalb der Augen geklebt. Nach der Einwirkzeit kannst du die Patches einfach abziehen und wie gewohnt deine Augenpflege auftragen.

APRICOT Hyaluron Microneedle Patches
Die APRICOT Hyaluron Microneedle Patches werden auf die gereinigte, trockene Augenpartie geklebt und bleiben ca. 20 Minuten auf der Haut. Danach einfach abziehen und mit der gewohnten Augenpflege fortfahren.

Der Effekt

Den größten Effekt und Unterschied, den ich nach der ersten Anwendung bemerkte, war eine sofortige Aufpolsterung der Haut und ein verbessertes Volumen meiner Augenpartie. Dies führt dazu, dass feine Linien und Falten optisch bereits geglättet wirken. Dieses Ergebnis ist schon nach der ersten Anwendung zu bemerken, daher können mit den APRICOT Pretty Making Pins auch kurzfristige Verbesserungen erzielt werden, zum Beispiel vor einem Event oder einer Verabredung. Falls du mal nicht gut geschlafen hast und müde wirkst, sorgt APRICOT mit diesen kleinen Helferlein für eine sofortige Verbesserung und die ideale Vorbereitung auf das anschließende Make-up.

APRICOT Hyaluron Microneedle Patches
Vorher der Anwendung
APRICOT Hyaluron Microneedle Patches
Nach 20-minütiger Einwirkzeit

Andere Augenmasken oder Pads, die aufgelegt werden, können oft nur oberflächlich Feuchtigkeit spenden. Bei den APRICOT Making Pretty Pins scheint die Pflegewirkung tiefer zu gehen und daher nachhaltiger zu sein – dies war zumindest mein persönlicher Eindruck.

Mein Fazit

Die Hyaluron Microneedle Patches von APRICOT sind eine gute non-invasive Alternative zu anderen kosmetischen Behandlungen und Eingriffen. Die Anwendung der Klebe-Patches ist sehr einfach und nicht schmerzhaft. Vor allem bei ersten Anzeichen der Hauthalterung kann ein gutes Ergebnis erzielt werden! Frischer, strahlender und mit Feuchtigkeit versorgt wirkt die Augenpartie sofort perfektioniert und wacher.

APRICOT Hyaluron Microneedle Patches

Karina

Das könnte dir auch gefallen

1
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Sanna

Stark! Das will ich ausprobieren. Danke für diesen klasse Tipp!