Hautpflege Tools

Technik trifft Beauty – BORIS ENTRUP Pinselsterilisator & -trockner im Test

26. April 2016

Was passiert, wenn Technik auf Beauty trifft? Herauskommen können nützliche oder bisweilen amüsante Tools und Gadgets! Der Pinselsterilisator & -trockner von BORIS ENTRUP (Zum Artikel) ist ein solches technisches Hilfsmittel, das auf den ersten Blick ungewöhnlich anmutet. Das perfekte Futter für einen Blog Post, fand ich – denn die Frage, um was es sich dabei eigentlich genau handelt und wie das Gerät funktioniert, stellen sich bestimmt einige, oder?

Hier und da hatte ich zuvor schon einmal etwas von solchen Pinseltrocknern im Internet aufgeschnappt – ich selbst hatte aber noch nie einen dieser Trockner in der Hand. Als ich die Pappschachtel öffnete und das handliche, kegelförmige Gerät herauszog, war ich entsprechend neugierig! Ich beschäftige mich schon so lange mit Kosmetik und Pflege, dass ich die Momente, in denen ich nicht weiß, was mich erwartet und ich mich komplett überraschen lassen darf, sehr genieße.

Also habe ich mir das unbekannte, relativ leichte Plastikgehäuse erst einmal eine kleine Weile von allen Seiten angeschaut und versucht das Tool ohne die Anleitung zu verstehen.

BORIS ENTRUP Pinseltrockner

Hier habe ich wieder einmal gelernt, dass es manchmal eben doch wichtig und klüger sein kann, zuerst einen Blick auf die Anleitung zu werfen. Auf der Oberseite prangt ein großer roter Power-Knopf, doch als ich ihn betätigte passierte erst einmal – gar nichts. Warum? Das Gerät muss natürlich geladen werden! In der Verpackung befand sich nämlich auch ein schwarzes USB-Kabel und die Anleitung erklärte mir, dass vor der erste Verwendung zunächst die Aufladung erfolgen muss. Das Anschließen ist dabei kinderleicht – an jedem USB-Anschluss wird der Trockner geladen, z.B. am USB-Port des PCs oder Notebooks, am Ladeadapter des Handys oder auch an Multimediasteckdosen mit integrierter USB-Schnittstelle. Ich habe die Dauer für die erste Ladung gestoppt – nach rund einer Stunde war das Gerät betriebsbereit.

BORIS ENTRUP Pinseltrockner

Der große Power-Knopf ist kein mechanischer Taster, das heißt es gibt kein Klacken, sondern die Aktivierung der zwei verschiedenen Modi erfolgt via Berührung. Leuchtende LEDs zeigen den jeweils gewählten Status an. Es gibt die Trocknerfunktion und die Funktion zum Desinfizieren der Pinsel. Insbesondere Letztere fand ich interessant: Mit Hilfe von UV-Licht sollen die Borsten von Schminkpinseln oder auch -schwämmchen nach der Verwendung steril gemacht werden.

Die Abdeckung am Boden wird abgenommen und zum Vorschein kommt der Ventilator mit den eingebauten UV-Lichtern. Das sieht wirklich nach Hi-Tech aus, die ich, wenn ich nicht Bescheid wüsste, keineswegs mit dem Säubern bzw. Trocknen meiner Make-up-Pinsel in Verbindung gebracht hätte. Das folgende Foto zu knipsen war nicht ganz leicht, denn eigentlich soll man ja nicht direkt in UV-Lampen schauen – daher bitte nicht nachmachen! Brauchst du aber ja auch nicht, denn auf dem Bild kannst du alles erkennen! 😉

BORIS ENTRUP Pinseltrockner

Ich räume ein: Der Ventilator läuft nicht gerade leise, wenn man die Trocknerfunktion in Betrieb nimmt. Aber wie soll er auch – bei den flotten Umdrehungen in einem nicht-schallgeschützten Gehäuse? Die feuchten Pinsel können dann nach dem regulären Waschen dank einer Aussparung am Rand unter dem Trockner positioniert werden. Je nach Größe passen ein bis drei Pinsel gleichzeitig unter das Gerät – also durchschnittlich die Anzahl der Pinsel, die man für ein Make-up verwendet.

BORIS ENTRUP Pinseltrockner

Schmalere Lidschattenpinsel benötigen bei mir ca. 20–30 Minuten, bis seit weitgehend trocken sind. Etwas größere Pinsel, wie mein bareMinerals® Face Brush (Zum Artikel), brauchen etwas länger. Die Borsten sind danach weich und fluffig. Die Pinsel finden mühelos in ihre ursprüngliche Form zurück. Mit Hilfe der zuschaltbaren UV-Funktion lassen sich die Pinselhaare zusätzlich desinfizieren.

BORIS ENTRUP Pinseltrockner

Das Gerät ist eigentlich nicht kompliziert, auch wenn es zuerst ein wenig so anmuten kann. Eine beiliegende Anleitung erklärt alle Funktionen und die Bedienelemente. Hat man sich erst einmal mit dem Trockner vertraut gemacht und die Funktionen ein paar Mal testweise betätigt, bekommt man ein Gefühl für die Touch-Oberfläche. Mein Tipp: Auch das Präsentationsvideo auf der Produktseite auf QVC.de kann hilfreich sein!

Ursprünglich dachte ich, dass ich vor allem die UV-Funktion spannend finden würde. Ich habe aber festgestellt, dass ich die Möglichkeit, die Pinsel „in Form“ trocknen zu können, noch viel interessanter finde. Ich habe schön öfter gehört, dass manche Leute es schwierig finden, die Pinselquasten nach der Tiefenreinigung mit Wasser und Baby-Shampoo oder speziellen Pinselreinigern wieder in ihre ursprüngliche Form zurückzubringen. Auch da haben sich über die Jahre ein paar einfache Tricks durchgesetzt, mit diesem Gerät von BORIS ENTRUP ist die Sache aber narrensicher und jegliche Verformungen nach dem Trocknen sollten der Vergangenheit angehören!

Lynne

Das könnte dir auch gefallen

6
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Dosi

Hi Lynne, ich weiß jetzt nicht was das Gerät kostet, aber ob ich das Gerät für den privaten Gebrauch mir kaufen würde kann ich momentan nicht sagen. Ich muss dazu sagen, das ich nicht so viele (fast keine) hochwertigen Pinsel habe. Ich möchte mir mal gern welche zulegen, aber dazu bin ich bis jetzt noch nicht gekommen, vielleicht würde ich dann anders darüber denken.
Passen Kabuki-Pinsel darunter, die Öffnung sieht sehr klein aus?
LG Dosi

Dosi

Hi Lynne, ich weiß jetzt nicht was das Gerät kostet, aber ob ich das Gerät für den privaten Gebrauch mir kaufen würde kann ich momentan nicht sagen. Ich muss dazu sagen, das ich nicht so viele (fast keine) hochwertigen Pinsel habe. Ich möchte mir mal gern welche zulegen, aber dazu bin ich bis jetzt noch nicht gekommen, vielleicht würde ich dann anders darüber denken.
Passen Kabuki-Pinsel darunter, die Öffnung sieht sehr klein aus?
LG Dosi