Beauty Night Hautpflege Hautpflege Gesicht

Frag Lynne: „Welcher Hauttyp bin ich?“

5. Oktober 2017

Blog-Leserin Claudia hat gefragt:

„Wie erkenne ich, was für ein Hauttyp ich bin?“

Die Hauttypen werden unterschieden nach normaler, trockener, normaler, fettiger oder einer Kombination der verschiedenen Typen sowie empfindliche Haut. Wenn du weißt, zu welchem Hauttyp du gehörst, kannst du gezielt Hautpflegeprodukte auswählen, die deine Haut schöner aussehen lassen und zur Hautgesundheit und Wohlbefinden beitragen können. Eine Kosmetikerin oder auch ein behandelnder Hautarzt können dabei helfen, den eigenen Hauttyp oder auch Veranlagungen zu erkennen, doch man selbst hat die beste Möglichkeit, seine Haut rund um die Uhr und in verschiedenen Situationen zu beobachten.

Du hast wahrscheinlich normale Haut, wenn …


– du selten Pickel oder Mitesser bekommst.
– deine Poren nicht vergrößert erkennen sind.
– du keine Hautpartien hast, die trocken, schuppig oder rot und juckend sind.
– deine Haut gesund aussieht, eine gleichmäßige Farbe hat und elastisch ist.
Tipps zur Hautpflege: Deine Haut ist vermutlich relativ unkompliziert, so dass du mit vielen Reinigern und Cremes gut zurechtkommen dürftest. Feuchtigkeit bildet dabei die Basis jeder Hautpflegeroutine (egal für welche Haut) und für ein optimales, ausgeglichenes Hautgefühl. Zwei meiner Lieblingsprodukte für die Basis- und Langzeitdurchfeuchtung: die DOCTOR BABOR HYDRO CELLULAR Hyluron Infusion (Zum Artikel) und die Hyluron Cream (Zum Artikel).
DOCTOR BABOR HYDRO CELLULAR Hyaluron Cream & Infusion

Ein starkes Team: die DOCTOR BABOR HYDRO CELLULAR Hyaluron Cream & Hyaluron Infusion

In meinen Beitrag 24-Stunden-Durstlöscher für die Haut habe ich ausführlich über diese beiden wirkungsvollen Präparate geschrieben.

Du hast wahrscheinlich trockene Haut, wenn …


– deine Haut spannt, rau ist oder sogar gerötet.
– einzelne Hautpartien zu Juckreiz neigen oder sogar schuppen.
– du wenig bis gar keine Poren erkennst.
Tipps zur Hautpflege: Vermeide zu langes, heißes Duschen und zu warme Gesichtswäschen, denn das warme Wasser entzieht der Haut natürliche Fette und trocknet sie zusätzlich aus. Rund 10 Minuten bei angenehm warmen Temperaturen und handwarmes Wasser für die Reinigung des Gesichts sind in Ordnung. Benutze sanfte, parfumfreie Reinigungs- und Pflegeprodukte, die auf die Bedürfnisse von trockener Haut abgestimmt wurden.
Eine Linie, die ich sehr empfehlen kann, ist beispielsweise AQUA INTENSE® Hyaluron Rich von M. ASAM® (Zum Artikel).
M. ASAM® AQUA INTENSE® Hyaluron Rich

Optimiert für trockene Haut: M. ASAM® AQUA INTENSE® Hyaluron Rich Gesichtspflege

Meine Co-Autorin Diana hat einen tollen Blog Post mit ihren Eindrücken zum dreiteiligen Set verfasst: M. ASAM® AQUA INTENSE® Hyaluron Rich – Reizarme Feuchtigkeitspflege für trockene Haut

Du hast wahrscheinlich fettige Haut, wenn …


– die Poren im Hautbild sichtbar sind und vergrößtert wirken.
– der Teint zu Glanz neigt.
– die Haut zu Unreinheiten, wie Mitessern und Pickeln neigt.
Tipps zur Hautpflege: Verwende Pflegeprodukte, die als nicht komedogen gekennzeichnet sind – das bedeutet, dass diese Produkte die Poren nicht verstopfen. Reinige gründlich deine Gesichtshaut mit sanften Cleansern – das ist besonders wichtig, wenn du Make-up trägst. Gegen Unreinheiten wirkt Fruchtsäure Wunder – eine tolle Linie, die ein unruhiges Hautbild beruhigt und gleichzeitig auch noch eine wirkungsvolle Anti-Aging-Maßnahme ist: WONDER EFFECT von ELIZABETH GRANT.
ELIZABETH GRANT WONDER EFFECT Night Wonder Concentrate

ELIZABETH GRANT WONDER EFFECT Night Wonder Concentrate

Lies dir diesen Blog Post durch, wenn du dich in diesem Hautbild wiederfindest und mehr über diese porenverfeinernde, hautklärende Hautpflege erfahren möchtest: Aufklärender „AHA-Effekt“ für unsere Haut – ELIZABETH GRANT WONDER EFFECT vorgestellt

Du hast wahrscheinlich Mischhaut, wenn …


– du ein bisschen von allem in deinem Gesicht feststellst.
Tipps zur Hautpflege: Mischaut ist weit verbreitet – manchmal verändert sich der Hauttyp sogar mit den Jahreszeit ein wenig. Unsere Haut reagiert auf innere und äußere Einflüsse! Bei Mischhaut gilt es herauszufinden, welche Produkte zu welchen Pflegebedürfnissen passen. Die verschiedenen Partien im Gesicht, Hals und Dekolleté dürfen mit unterschiedlichen Produkten gepflegt werden – präzise und effektiv. Es kann außerdem helfen, die Haut vor extremen Temperaturen, Wind und starken Chemikalien zu schützen, um sie nicht zusätzlich herauszufordern und aus der Balance zu werfen.
Noch mehr Beauty-Fragen? Dann stelle sie gerne hier in den Kommentaren – oder jeden Montag ab 20 Uhr live in der Beauty Night.

Lynne

Das könnte dir auch gefallen

8
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei

Hallo meine Liebe, ich wünsche mir gerne eine unkomplizierte Haut. Aber wie es mit den Wünschen so ist, kennen du und alle anderen bestimmt auch, in Erfüllung gehen sie selten. Daher gehört ich zur Fraktion Mischhaut, alles in allem, von jedem ein wenig. Deine Erklärungen dazu finde ich klasse. Liebe Grüße britti ♡

Hallo meine Liebe, ich wünsche mir gerne eine unkomplizierte Haut. Aber wie es mit den Wünschen so ist, kennen du und alle anderen bestimmt auch, in Erfüllung gehen sie selten. Daher gehört ich zur Fraktion Mischhaut, alles in allem, von jedem ein wenig. Deine Erklärungen dazu finde ich klasse. Liebe Grüße britti ♡

Conni

Hallo liebe Lynne, ein schöner, verständlicher Bericht von dir. Ich gehöre, wie viele, zu der Mischhaut. Ab und zu mal ein paar trockene Stellen, die Stirn ist immer mal fettig und der Rest weiß nicht was gebraucht wird. Nein, im Ernst jetzt, es ist wichtig zu wissen zu welchem Hauttyp man gehört. Ein Überpflegen ist ansonsten sehr schnell getan. Ich habe festgestellt, wenn ich eine längere Zeit Feuchtigkeit zu geführt habe, nimmt meine Haut diese nicht mehr auf. Dann stelle ich wieder etwas um, nehme Produkte deren Schwerpunkt nicht die Feuchtigkeit ist, sondern ,z.B. Collagen. Hierbei spielt die Jahreszeit ,… Weiterlesen »

Conni

Hallo liebe Lynne, ein schöner, verständlicher Bericht von dir. Ich gehöre, wie viele, zu der Mischhaut. Ab und zu mal ein paar trockene Stellen, die Stirn ist immer mal fettig und der Rest weiß nicht was gebraucht wird. Nein, im Ernst jetzt, es ist wichtig zu wissen zu welchem Hauttyp man gehört. Ein Überpflegen ist ansonsten sehr schnell getan. Ich habe festgestellt, wenn ich eine längere Zeit Feuchtigkeit zu geführt habe, nimmt meine Haut diese nicht mehr auf. Dann stelle ich wieder etwas um, nehme Produkte deren Schwerpunkt nicht die Feuchtigkeit ist, sondern ,z.B. Collagen. Hierbei spielt die Jahreszeit ,… Weiterlesen »