Hautpflege

Die Beauty-Tipps unserer Mütter & Großmütter

18. September 2015
Hallo ihr Lieben!

Es wird Herbst … Oder ist es das etwa schon? Ich freue mich auf die kuschelige Zeit und irgendwie ist es für mich auch die Zeit der regnerischen Tage. Auf der Couch eingekuschelt ein Buch lesen, einen guten Tee trinken und dabei eine Gesichtsmaske einwirken lassen!
Und als ich kürzlich darüber nachdachte, was ich mir so „beautymäßig“ schönes im Herbst gönnen könnte, sind meine Gedanken irgendwie bei den Schönheitstipps meiner Mama und Großmama gelandet!
Sicherlich habt ihr auch noch den ein oder anderen Tipp parat, an den ihr euch spontan erinnert, oder? Ich möchte euch heute mal die Tipps erzählen, an die ich mich erinnere und die ich auch heute noch gerne praktiziere.
Parfüm in den Haaren?
Ja genau! Klingt vermutlich etwas komisch, aber wenn ich Parfüm auftrage, sprühe ich meist einen feinen Nebel auch auf mein Haar! Warum? Haare schließen den Duft sehr gut ein und dadurch hält er den ganzen Tag ein – somit sind Haare also ein sehr guter Duftträger! Danke an Omi für diesen Tipp! Kanntet ihr diesen schon?
Teebaumöl bei Pickeln!
Als Teenager hatte ich mit dem ein oder anderen Pickel im Gesicht zu kämpfen – nicht übermäßig schlimm, aber vor allem nervig. Damals hat Papa gesagt: „Mach Zahnpasta drauf! Das trocknet den schon aus!“ Oh je, oh je, wie gut, dass ich damals auf Mama gehört habe! Zahnpasta kann die Entzündung nämlich noch verschlimmern – also lieber Finger davon lassen bei Pickeln! Was euch helfen kann, ist Teebaumöl! Ich tränke heute noch, wenn ich Pickel im Gesicht habe, ein Wattepad damit und tupfe meine entzündeten Stellen im Gesicht ab. Hilft mir ziemlich gut!
Ein Seidenkissen macht die Haare schön!
Meine Oma legt sehr großen Wert auf schöne Haare. Immer wenn ich zuhause bin, wird als erstes begutachtet, ob die Haare auch schön glänzen und ob ich ordentlich frisiert und gekämmt bin. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass ich im Laufe der Jahre nicht immer eine Frisur trug, die Oma gefallen hat. 😉

Mara
Glattes Haar dank Seidenkissen!
Wer nachts auf einem reinen Seidenkissen schläft, hat am Morgen schöne Haare, so heißt es. Und es stimmt! Die Haare sind weniger verknotet, sind nicht elektrostatisch aufgeladen und stehen daher auch nicht zu Berge. Nein, vielmehr sehen sie genauso aus, wie man sich mit Ihnen schlafen gelegen hat. Probiert es mal aus!
Wasser trinken
Viel Wasser trinken! Das waren schon Tipps von meiner Oma und Mama, denn das macht die Haut schön. Wer schon ein paar Beiträge von mir gelesen hat, weiß, dass ich erst seit kurzer Zeit so richtig ins Thema Hautpflege eingestiegen bin. Davor war ich eher der „Casual-Hautpflegetyp“.
Seit Kurzem achte ich aber akribisch darauf, wirklich genug Wasser am Tag zu trinken und tatsächlich habe ich das Gefühl, dass meine Haut viel mehr strahlt. Das kann natürlich auch andere Ursachen haben, aber genügend Wasser trinken, kann ja niemandem schaden – es ist gut für den Stoffwechsel und soll die Durchblutung anregen!
Und hier habe ich noch einen kleinen persönlichen Tipp von mir für euch: Ich trinke derzeit am liebsten eisgekühlten Pfefferminztee, in den ich ein paar Chiasamen gebe. Chiasamen sind das neue „Superfood“ und überrennen derzeit alle Lebensmittelmärkte. Sie haben hervorragende Nährwerte und ich mag es, sie mit meinem Eistee zu schlürfen.
Eistee mit Chiasamen
Selbstgemachter Eistee mit Chiasamen – eine tolle Erfrischung!
Probiert es einfach mal aus! Es schmeckt fantastisch! Wenn ihr etwas süßen möchtet, nehmt am besten keinen industriellen Zucker, sondern Agavendicksaft oder ähnliches.
Honig auf die Lippen!
Nun, wo die Temperaturen wieder kälter werden, hat der ein oder andere von euch vielleicht auch mit spröden Lippen zu kämpfen. Mamas Tipp, der nicht nur hilft, sondern auch gut schmeckt: Honig auf die Lippen! Natürlich sollte man sich zusammenreißen, nicht gleich alles runterzuschlecken, sondern den Honig für 5–10 Minuten einwirken zu lassen. Dieser wirkt antibakteriell und pflegend.
Und noch ein kleiner Tipp für geschmeidige Lippen: Beim Zähneputzen rubble ich meist ein bis zweimal nach dem eigentlichen Putzen mit der Bürste über die Lippen. Das peelt, nimmt alte Hautschüppchen herunter und matter Lippenstift lässt sich mit glatten, gepflegten Lippen am schönsten tragen.
Und welche Tipps habt ihr für mich?

Mara


Das könnte dir auch gefallen

20
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
annelene feldmann

Diese Tipps sind mir bekannt und sehr gut. Leider kann man einiges heute nicht mehr machen was unsere Eltern oder Großeltern machten. Ich habe früher immer noch z.B. Kamillenblüten selber gesammelt in der freien Natur. Heute gibt es nicht mehr so viele und die Umweltverschmutzung gibt auch noch was dazu.

annelene feldmann

Diese Tipps sind mir bekannt und sehr gut. Leider kann man einiges heute nicht mehr machen was unsere Eltern oder Großeltern machten. Ich habe früher immer noch z.B. Kamillenblüten selber gesammelt in der freien Natur. Heute gibt es nicht mehr so viele und die Umweltverschmutzung gibt auch noch was dazu.

tina

hallöchen,bis auf den „trick“ mit dem seidenkissen,kenne ich alle anderen heil u. hilfsmittel,bin ja auch schon etwas älter (48) und kann nur bestätigen das es tatsächlich hilft – wirkt!
also, probiert es aus!!! l.g. Tina

tina

hallöchen,bis auf den „trick“ mit dem seidenkissen,kenne ich alle anderen heil u. hilfsmittel,bin ja auch schon etwas älter (48) und kann nur bestätigen das es tatsächlich hilft – wirkt!
also, probiert es aus!!! l.g. Tina

Susanne Srour

Liebe Mara, es gibt etwas suptertolles anstatt Honig und Zucker zu nehmen. Es ist Birkenzucker und wird nicht über die Bauchspreicheldrüse verstoffwechselt. Es gibt da die tollsten Sschen von, Schokolade, Kakao, Bon Bons und so weiter. Schasu mal auf die Webseite von Xucker.de

Ganz liebe Grüße
Susi

Susanne Srour

Liebe Mara, es gibt etwas suptertolles anstatt Honig und Zucker zu nehmen. Es ist Birkenzucker und wird nicht über die Bauchspreicheldrüse verstoffwechselt. Es gibt da die tollsten Sschen von, Schokolade, Kakao, Bon Bons und so weiter. Schasu mal auf die Webseite von Xucker.de
Ganz liebe Grüße
Susi

Socher Annemari

Liebe Mara, danke für die tollen Tips.Viele wende ich auch an und kann nur bestätigen,
dass es so ist wie Sie schreiben. Neu für mich ist das Seidenkissen – probiere es
einfach mal aus. Chiasamen habe ich schon lange in den Plan aufgenommen. Ihr Hinweis,
dies mit dem Trinken aufzunehemen ist mir neu.
Weiter so. Lieben Gruß Annemari

Socher Annemari

Liebe Mara, danke für die tollen Tips.Viele wende ich auch an und kann nur bestätigen,
dass es so ist wie Sie schreiben. Neu für mich ist das Seidenkissen – probiere es
einfach mal aus. Chiasamen habe ich schon lange in den Plan aufgenommen. Ihr Hinweis,
dies mit dem Trinken aufzunehemen ist mir neu.
Weiter so. Lieben Gruß Annemari

Erika Bürger

Diesen Tipp werde ich ausprobieren! Danke für
den Tipp
Lieben Gruß Erika!

Erika Bürger

Diesen Tipp werde ich ausprobieren! Danke für
den Tipp
Lieben Gruß Erika!