Beauty Night Color-Kosmetik

Frag Lynne: „Loses Puder, gepresstes Puder, Cream oder Liquid – welche Foundation passt zu mir?“

9. November 2017

Blog-Leserin Steffi hat gefragt:

„Loses Puder, gepresstes Puder, Cream, Liquid – wie finde ich heraus, welche Foundation zu mir passt? Ich habe trockene Haut!“

Es gibt viele verschiedene Arten von Foundation – wir sprechen auch von Texturen. Gehen wir die einzelnen Texturen einmal durch:

Loses Puder

Bei losem Puder handelt es sich in den meisten Fällen um Mineralien-Make-up. Die lose Original Foundation von bareMinerals® (Zum Artikel) ist beispielsweise einer der Klassiker, wenn es um fein gemahlene lose Mineralienpuder in Reinform geht. Auch NUDE BY NATURE hat eine lose Puder-Foundation (Zum Artikel) im Sortiment.
Lose Puder werden mit einem Pinsel aufgetragen. Hierbei kann man sich an folgende Leitlinie halten: Je fester die Pinselquaste gebunden wurde, umso höher die Deckkraft. Gerade loser Puder in Kombination mit einem fest gebundenen Kabuki kann gut geschichtet, aufgebaut werden und somit viel Deckkraft entwickeln. Dies hat den Grund, dass qualitativ hochwertiges Puder extrafein gemahlen wurden und die feinen Partikel auf dem Gesicht besonders gut mit dem Hydrolipidmantel der Haut (auch Säureschutzmantel genannt) verschmelzen, ohne das natürliche Finish zu verlieren und „gespachtelt“ auszusehen. Manche bezeichnen dies auch als den „Powder to Cream“-Effekt: Das Puder erhält beim Auftragen und Einarbeiten ein Finish, das an Cream Foundation erinnert.
Lose Puder eignen sich im Grunde für jeden Hauttypen. Bei sehr trockener Haut empfiehlt sich jedoch ein zur Foundation passender Primer, um dem Puder mehr Grip zu verleihen und ihm eine Schicht zu bieten, mit der es sich verbinden kann. Trockene Haut besitzt häufig einen zu dünnen Hydrolipidmantel. Zur Foundation von NUDE BY NATURE gibt es beispielsweise den abgestimmten Perfecting Primer (Zum Artikel). Vor allem eine zu Glanz neigende Haut kann stark von losem Puder profitieren, da es einen mattierenden Effekt besitzt.

Gepresstes Puder

Gepresste Foundations, wie die BAREPRO™ Performance Wear Powder Foundation von bareMinerals®, empfinden viele Anwender oft als einfacher in der Dosierung und Handhabe. Auch unterwegs ist das fest gepresste Produkt in der Puderdose zweifellos praktisch in der Verwendung. Sie werden mit Pinseln großflächig im gesamten Gesicht aufgetragen, können aber auch zum Auffrischen mit einem Schwämmchen oder einer Puderquaste aufgetupft werden. Ihre Deckkraft und Aufbaufähigkeit ähnelt dabei losem Puder.

bareMinerals® BAREPRO™ Performance Wear Powder Foundation

Gepresste Foundation, wie die bareMinerals® BAREPRO™ Performance Wear Powder Foundation, werden mit einem Pinsel großflächig aufgetragen. Für Touch-ups über den Tag eignen sich hingegen auch Schwämmchen, die oft in den Puderdosen beiliegen.

Cream Foundation

Cremige Foundations kommen entweder als Stick, wie der HydraBalm Foundation-Stift von DOLL NO. 10, oder in einem Tiegel, wie die 20/20 VISION COSMETICS Anti-Aging Cream Foundation (Zum Artikel). Diese Texturen lassen sich besonders gut mit einem Make-up-Schwämmchen, wie einem Blender, in die Haut einarbeiten, doch auch klassische Foundation-Pinsel mit Synthetikhaar sind geeignet, da diese weniger dazu neigen, Produkt aufzusaugen und es gut auf die Haut abgeben. Je besser das Produkt auf der Haut verblendet wird, umso weniger setzt es sich ab.

20/20 VISION COSMETICS Anti-Aging Cream Foundation

Die Deckkraft ist bei dieser Art des Make-ups mittel bis hoch. Sie eignet sich besonders für normale bis trockene Haut, da die Formulierungen dazu neigend, Feuchtigkeit zu spenden. Bei Bedarf kann Cream Foundation mit einem losen Transparentpuder fixiert werden.

Liquid Foundation

Flüssiges Make-up ist sehr vielseitig und eignet sich für alle Hauttypen, ganz besonders jedoch für trockene und reife Haut. Gute Texturen setzen sich nicht in Linien und Fältchen ab. Um dem Teint Feuchtigkeit und eine Extraportion Frische zu spendieren, kann man eine Liquid Foundation auch hervorragend mit ein wenig Tagescreme vermischen, doch verringert dies gleichzeitig die Deckkraft. Gerade Haut, die wenig Unebenheiten aufweist und einfach nur geebnet werden möchte, ohne zu geschminkt auszusehen, profitiert von diesem Effekt. (Alternativ eignen sich für eine minimale Deckkraft auch getönte Tagescremes und BB-Creams.) Viele Liquid Foundations können bei Bedarf zudem hervorragend geschichtet werden, um die Deckkraft maximal zu erhöhen und somit beispielsweise Rötungen und Unreinheiten abzumildern.

bareMinerals® BAREPRO™ Performance Wear Liquid  Foundation

Das Pendent zur bareMinerals® BAREPRO™ Puder-Foundation ist die BAREPRO™ Performance Wear Liquid Foundation (Zum Artikel).

Flüssig-Foundation sollte optimalerweise nach dem Auftrag mit einem Puder fixiert werden. Ein Finishing Powder eignet sich hervorragend, wie z.B. Transparentpuder. Ein Klassiker ist der „Weichzeichner“ Mineral Veil von bareMinerals® (Zum Artikel).
Noch mehr Beauty-Fragen? Dann stelle sie gerne hier in den Kommentaren – oder jeden Montag ab 20 Uhr live in der Beauty Night.

Lynne

Das könnte dir auch gefallen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
neueste
älteste
Inline-Feedbacks
zeige alle Kommentare