Beauty Tools

Haarentfernungsmethoden im Vergleich

31. August 2019

Es gibt verschiedene Haarentfernungsmethoden mit unterschiedlichen Effekten. Auch das Thema Hautempfindlichkeit spielt eine wichtige Rolle. Für jeden Hauttyp gibt es mittlerweile die passende Technologie: Wärme, Lichtblitze oder Zupfen. Wir vergleichen drei Techniken für dich!


Drei Haarentfernungsmethoden im Vergleich – welche Methode gefällt dir am besten?

1. Nachhaltige Haarentfernung mit Sofort-Effekt

  • Du möchtest bereits bei der nachhaltigen Behandlung einen Soforteffekt mit zarter, glatter Haut erzielen, ohne zwischen den Behandlungen zum Rasierer zu greifen?
  • Sanfte Wärme auf der Haut macht dir nichts aus?
  • Du hast sehr dunkle Haut oder sehr helle bis graue Haare?
  • Deine Methode: Thermische Technik, z.B. von NO!NO! (Zum Artikel)

Die Thermicon-Technologie wird von den Geräten von NO!NO! (Zum Artikel) eingesetzt. Sie verglüht der Haare auf sichere Weise direkt auf der Haut – inklusive Verödung der Haarwurzel, was den nachhaltigen Effekt mit weniger bis gar keinem Haarwuchs auslöst. Die Anwendung geht schnell, einfach und sicher. Du wirst vermutlich eine sanfte Wärme bei der Behandlung spüren. Und bitte nicht erschrecken: Das verglühte Keratin der Körperbehaarung kann man natürlich riechen, doch es ist in keinster Weise gefährlich!

Das Besondere: Diese Methode ist für alle Haut- und Haartypen geeignet und du hast einen sofortigen Glätteeffekt, anders als bei beispielsweise IPL.

2. Dauerhafte Haarentfernung

  • Du möchtest deine Körperbehaarung dauerhaft loswerden?
  • Du hast relative helle Haut und dunkle Haare?
  • Du bist bereit, regelmäßig und sorgfältig eine Lichtbehandlung vorzunehmen, die länger als nur fünf Minuten dauert?
  • Kann deine Haut leichte Wärmeimpulse gut aushalten?
  • Deine Methode: IPL, wie z.B. mit dem Gerät SMOOTHSKIN BARE IPL (Zum Artikel)

IPL ist die Methode für die permanente Haarentfernung. Der Markt bietet mittlerweile eine Vielzahl an Lösungen in unterschiedlichen Preisklassen an. Bei diesem Verfahren wird Licht in Wärme verwandelt und über das Melanin, der Farbstoff im Haar, bis in die Wurzel geleitet. Die Haare wachsen langsamer und feiner nach, bis die Haarwurzel durch die kontinuierliche Behandlung über mehrere Wochen bis Monate vollständig einschläft und keine Haare mehr produziert. Das Ergebnis: Dauerhafte glatte Haut!

Das Tool SMOOTHSKIN BARE IPL (Zum Artikel) ist eine tolle Weiterentwicklung der bewährten Technologie, denn kein Gerät blitzt öfter und schneller pro Minute. Die Anwendungsdauer kann auf bis zu zehn Minuten verkürzt werden.

Eine generelle Voraussetzung bei IPL: Die Haare müssen relativ dunkel und die Haut hell sein. Vorsicht: Ist die Haut zu dunkel und sind die Haare zu hell, kann kein Wärmeimpuls in die Wurzel gegeben werden – stattdessen kann sich die Haut erhitzen!

3. Länger glatte Haut

  • Du bist unempfindlich, was Zupfen angeht?
  • Du möchtest nicht jeden Tag deine Beine rasieren?
  • Du hast eher wenig Zeit, wodurch eine regelmäßige IPL-Behandlung nicht in Frage kommt?
  • Deine Methode: Epilation, z.B. mit dem PHILIPS Satinelle Prestige Epilier-Set (Zum Artikel)

Bei der Epilation werden die Haare von vielen kleinen Pinzetten blitzschnell aus der Haut gezupft. Das kann Ziepen und mitunter unmittelbar nach der Epilation kleine rote Punkte hinterlassen, die jedoch schnell wieder abklingen. Mit einem Coolpack aus dem Eisfach oder einem kühlenden Gel kannst du die Haut auf die Epilation vorbereiten.

Mittlerweile gibt es Epilierer, wie der PHILIPS Satinelle Prestige (Zum Artikel), die sowohl nass als auch trocken funktionieren – das bedeutet, du kannst sie auch unter der Dusche oder in der Badewanne bedenkenlos anwenden. Das kann sowohl den Anwendungskomfort erhöhen, wie auch Zeit sparen, da für die Epilation kein gesonderter Pflegeschritt abseits der regulären Dusch- oder Baderoutine erforderlich ist! Die Haare bleiben für längere Zeit weg und wachsen feiner nach.

Zu beachten gilt: Die Haare müssen eine Mindestlänge erreichen, bevor ein Epilierer sie greifen und auszupfen kann!

Welche Haarentfernungsmethode gefällt dir am besten? Verwendest du eine der vorgestellten Techniken bereits? Teile deine Erfahrungen mit uns in den Kommentare oder stelle uns Fragen – wir beantworten sie gerne und zügig!

Lynne

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei