Nägel-Nageldesign Nagelpflege

Nails of the Day: Gradient Nails – inspiriert von LEIGHTON DENNY

9. August 2015
Hallo ihr Lieben!

In meinem letzten Beitrag hatte ich euch die Lacke aus der Ready for Take Off Collection (Zum Artikel) von LEIGHTON DENNY vorgestellt. Heute zeige ich euch zwei Nageldesigns mit Lacken aus der Kollektion. Für beide Designs verwende ich die gleiche Technik: Gradient Nails. Dafür tupfe ich zwei Nagellackfarben mit einem Schwämmchen auf den Nagel auf und erzeuge so einen schönen Farbverlauf – kinderleicht und wirkungsvoll!

Gradient Nails – inspiriert von LEIGHTON DENNY
Für einen schönen Verlauf vermische ich beide Farben
zunächst auf einer saugfesten Unterlage.
Ich experimentiere schon eine Weile mit unterschiedlichen Materialien und Arten des Auftrags für die perfekte Gradient-Maniküre und habe tatsächlich eine – für mich – narrensichere Methode gefunden:
1. Tragt zunächst eine Schicht der helleren Farbe auf dem kompletten Nagel auf und lasst sie durchtrocknen.
2. Pinselt beide Farben auf einer saugfesten Unterlage auf und vermischt sie am Rand leicht mit einem Zahnstocher (s. Foto oben).
3. Nehmt dann die Farben mit einem Schwamm (ich benutze Kosmetik- oder gewöhnliche Haushaltsschwämme) auf und tupft sie behutsam auf den Nagel. Durch sachtes Auf- und Abbewegen des Schwammes entsteht bald ein schöner Farbverlauf.
4. Bei dieser Technik gelangt viel Lack auf die Nagelhaut. Wenn ihr sie vorher großzügig mit Vaseline einreibt, fällt die Reinigung leichter! Reinigt die Nagelhaut gründlich mit Nagellackentferner und tragt dann euren Überlack auf – fertig ist die „Gradient-Maniküre“!
Gradient Nails – inspiriert von LEIGHTON DENNY
Glitzernd und edel – inspiriert von LEIGHTON DENNY
Die wunderschön gestaltete Kosmetiktasche, die Teil der Ready for Take Off Collektion ist, diente als Inspiration für dieses Design. Kombiniert habe ich den schimmernden Lack Ice to Meet You von LEIGHTON DENNY mit einem platinfarbenen Glitzerlack aus meiner Sammlung. Das Ergebnis ist eine prächtig funkelnde, edle Maniküre, die in Kombination mit passenden Accessoirs der Hingucker auf der nächsten Sommerparty wird!
Gradient Nails – inspiriert von LEIGHTON DENNY
So sieht die Gradient-Maniküre direkt nach dem Auftrag aus …
Für das zweite Design habe ich die beiden Pinktöne aus der Kollektion – Plush Pink und Pink Promenade kombiniert. Der glitzernde Nagellack sorgt durch seine Textur und Farbe für spannende Kontraste. Da die Oberfläche durch das Tupfen mit dem Schwämmchen sehr rauh wird, trage ich immer zwei bis drei Schichten Überlack auf. Richtig raffiniert sieht eine „Gradient-Maniküre“ nämlich erst mit spiegelglatter, glänzender Oberfläche aus.
Gradient Nails – inspiriert von LEIGHTON DENNY
… und so nach dem Auftrag von zwei Schichten Überlack.
Ein bemerkenswerter Unterschied!
Wie gefallen euch die Maniküren? Habt ihr selber schon mal eine Gradient-Maniküre kreiert? Wie geht ihr dabei vor? Was sind eure Tips für einen perfekten Farbverlauf?

Frau Kirschvogel


Das könnte dir auch gefallen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
neueste
älteste
Inline-Feedbacks
zeige alle Kommentare