Hautpflege Tools

Selbst für sensibelste Haut geeignet – MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush im Test

25. Juli 2016

MAGNITONE ist eine Marke aus London, die sich auf Gesichtsreinigungsbürsten spezialisiert hat. Ich habe die Barefaced Facial Cleanse Brush (Zum Artikel) nun seit fast vier Wochen im Gebrauch. Anders als bei der Bürste VisaPure von PHILIPS, die ich ebenfalls verwende, übt Barefaced keine Reibung, sondern Vibration auf die Haut aus – dies reduziert die mechanische Einwirkung noch einmal deutlich, was die Bürste auch für ganz empfindliche Haut empfehlenswert macht.

Die Verpackung ist bereits sehr gelungen und wunderbar detailiert aufgebaut. Öffnet man den Deckel, verrät die Barefaced Facial Cleanse Brush mit jeder Lage, die man entnimmt, ein wenig mehr zu Anwendung und Technologie.

MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush

MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush

Die Anwendung mit der Vibra-Sonic™-Technologie ist dabei kinderleicht: Einfach etwas Reinigungsprodukt auf die Bürste auftragen und das Gerät mit dem großen Power-Knopf anstellen – schon beginnt die schonende Reinigung. Die Gesichtshaut kribbelt angenehm und fühlt sich nicht nur direkt sauberer, sondern auch angeregt und durchblutet an. Die ideale Vorbereitung für die anschließende Pflege.

Das Gesicht wird in drei Zonen gereinigt – rechte Gesichtshälfe (inklusive Kinnpartie), linke Gesichtshälfte und die Stirn. Die Vibration stoppt automatisch nach 20 Sekunden und der Piep gibt das Signal, sich der nächsten Zone zu widmen – ganz so wie man es auch von Zahnbürsten mit Ultraschalltechnik kennt! Nach 60 Sekunden ist die Gesichtsreinigung beendet.

MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush

Der zweite Modus wird aktiviert, wenn man den Power-Knopf ein weiteres Mal betätigt – dies ist der PulseLift™-Toning-Modus. Die Vibration ändert ihren Rhythmus und wird ein wenig „klopfender“, um die Haut noch einmal zusätzlich zu massieren und zu straffen. (Man kann auf diese Weise auch ein Hautpflegeprodukt perfekt einarbeiten, wie ich herausgefunden habe, ohne seine Hände benutzen zu müssen.) Dieser Modus fühlt sich noch ein wenig sanfter an und dürfte empflindlicher Haut, die auf mechanische Reibung schnell mit Rötung reagiert, besonders entgegenkommen.

Zu der Bürste gibt es außerdem einen praktischen Halter, der mit Hilfe eines Saugnapfes an Spiegeln oder auch auf glatten Duschfliesen befestigt werden kann. Bei meinen Duschfliesen (ich habe ein recht feines Stabmosaik aus rauen Steinfliesen) hat die Vorrichtung leider nicht ganz so gut gehalten, was aber kein Problem für mich darstellte – die kompakte Bürste nimmt nicht viel Platz weg und passt perfekt in die Schublade meines Waschtischs.

MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush
In den Halter passen sowohl die Bürste als auch zwei Bürstenaufsätze hinein – praktisch, wenn man sich das Gerät beispielsweise mit seinem Partner teilt! (Im Lieferumfang ist ein Bürstenaufsatz mit dabei – weitere Aufsätze müssen zusätzlich erworben werden.)

MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush

Der Unterschied zu anderen Bürsten, wie PHILIPS VisaPure, liegt auf der Hand: Die Haut wird weniger stark mechanisch bearbeitet, weil der Bürstenkopf sich nicht hin und her dreht, sondern durch Vibration vor und zurück schwingt. Das Reinigungsergebnis ist dabei aber genauso gut wie mit herkömmlichen Drehbürsten – sowohl mit Make-up als auch ganz ohne Produkt oder nach dem Sport fühlt sich meine Haut sauber und gut an. Die schnelle Reinigung in nur 60 Sekunden (plus optional noch einmal 60 Sekunden für Hals und Dekolleté) ist auch, wenn es schnell gehen muss, gar kein Problem.

Der Akku wird mittels des magnetischen Clip-On-Ladegeräts via Induktion befüllt. Er wird auf das Gerät aufgelegt und an ein USB-Ladegrät (zum Beispiel vom Handy) oder an den USB-Port eines Notebooks angeschlossen. Die LED auf der Vorderseite beginnt zu blinken, wenn der Ladevorgang läuft, und leuchtet durchgängig, wenn die Reinigungsbürste vollständig aufgeladen wurde. Die Ausdauer des Akkus ist bemerkenswert – zuerst dachte ich nämlich, dass man das Clip-On-Gerät separat auflädt und es wie eine mobile Batteriestation nach der Anwendung immer wieder auf die Bürste klippt. Aufgefallen ist mir der Verständnisfehler erst viele Wochen später, als der Akku meiner Bürste komplett leer war.

MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush

Ich empfinde mein Hautbild klarer, ein wenig feiner mit der Verwendung von Reinigungsbürsten – daher verwende ich sie so gerne. Die Zusatzfunktion des Tonings sorgt außerdem für einen angenehmen Massageeffekt und lässt sich prima mit Pflegeprodukten, wie zum Beispiel einem Serum, kombinieren – ein Gefühl fast wie im Kosmetikinstitut oder Spa!

Lynne

Das könnte dir auch gefallen

10
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Marion

Ein Hallo in die Beauty Night!
Ich habe mir heute das Tagesangebot gesichert und habe noch eine Frage an Babara.
Kann ich mit der Gesichtsbürste auch ein Peeling in die Haut einarbeiten und wenn ja, welchen Bürstenkopf soll ich dafür nehmen?
Viele Grüße von der Nordsee

Marion

Ein Hallo in die Beauty Night!
Ich habe mir heute das Tagesangebot gesichert und habe noch eine Frage an Babara.
Kann ich mit der Gesichtsbürste auch ein Peeling in die Haut einarbeiten und wenn ja, welchen Bürstenkopf soll ich dafür nehmen?
Viele Grüße von der Nordsee

Else

Hallo Lynne, bist Du sicher, dass das mit dem Aufladen wirklich so funktioniert, wie Du schreibst? Also ohne Ladekabel einfach den Clip auflegen? Ich kann das in meiner Bedienungsanleitung leider nicht nachlesen und irgendwie auch nicht nachvollziehen. Danke für Rückmeldung! 🙂

Else

Hallo Lynne, bist Du sicher, dass das mit dem Aufladen wirklich so funktioniert, wie Du schreibst? Also ohne Ladekabel einfach den Clip auflegen? Ich kann das in meiner Bedienungsanleitung leider nicht nachlesen und irgendwie auch nicht nachvollziehen. Danke für Rückmeldung! 🙂

Else

Hallo Lynne, danke für Deine schnelle Reaktion. Die vielen Bedienungshinweise können auch schon sehr verwirrend sein, da gebe ich Dir völlig recht. Und die Akkuleistung ist wirklich sehr gut, das wäre mir auch nicht gleich aufgefallen. Aber so eine Funktion wie Du sie beschreibst wäre wirklich sehr praktisch, wahrscheinlich bist Du dem Hersteller da schon einen Schritt voraus! Die Bürste selbst gefällt mr ebenfalls sehr gut, ich habe die Visapure von Philips schon länger und verwende beide abwechselnd. Dadurch, dass sich die Bürste der Magnitone nicht rotiert und man den Druck auf die Haut selbst bestimmen kann, ist sie auch… Weiterlesen »

Else

Hallo Lynne, danke für Deine schnelle Reaktion. Die vielen Bedienungshinweise können auch schon sehr verwirrend sein, da gebe ich Dir völlig recht. Und die Akkuleistung ist wirklich sehr gut, das wäre mir auch nicht gleich aufgefallen. Aber so eine Funktion wie Du sie beschreibst wäre wirklich sehr praktisch, wahrscheinlich bist Du dem Hersteller da schon einen Schritt voraus! Die Bürste selbst gefällt mr ebenfalls sehr gut, ich habe die Visapure von Philips schon länger und verwende beide abwechselnd. Dadurch, dass sich die Bürste der Magnitone nicht rotiert und man den Druck auf die Haut selbst bestimmen kann, ist sie auch… Weiterlesen »