Color-Kosmetik Tools

Beauty Quick Tipp: Make-up-Pinsel-Guide

30. Juli 2018

Beauty Quick Tipps von Miriam Jacks
Seit über zwölf Jahren beschäftige ich mich nun intensiv mit Kosmetikpinseln, weswegen sie heute auch Thema meines Beauty Quick Tipps sind. Ich zeige dir heute, welcher Pinsel sich wofür eignet und was die Unterschiede sind.



Beginnen möchte ich mit den Foundation-Pinseln. Der Erste hat eher kurze Haare und ist rund gebunden. Das ist eine moderne Art und Weise, um Foundation aufzutragen. Ich gebe dazu etwas vom Produkt auf den Handrücken, nehme es dann mit dem Pinsel auf und verteile es leicht über das ganze Gesicht. Das Ergebnis wird nicht fleckig. Das Make-up wirkt weicher und ebenmäßiger – als hättest du es mit den Händen aufgetragen.
Den zweiten Pinsel ist die klassische Wahl für Foundation. Allerdings würde ich dir nicht raten, damit über das ganze Gesicht zu gehen, da das Make-up so schnell streifig und hart aussehen kann. Perfekt ist er allerdings für das Contouring, also das Auftragen eines dunkleren Tons an den tieferliegenden Stellen des Gesichts.
Dann kommen wir zu den Puderpinseln. Klassisch runde Pinsel nutze ich, um Mineral Powder Foundation aufzutragen. Mineralienprodukte werden mich diesen Pinseln super gleichmäßig. Der Pinsel mit etwas weniger Haar eignet sich hingegen eher für den leichten Auftrag von Transparentpuder, da du damit gezielter arbeiten kannst.
Zum Schluss trage ich mit dem abgeschrägten Puderpinsel Contouring und klassischen Rouge in Puderkonsitenzen auf. Dieser Pinsel ist extra so konzipiert, dass man das Contouring vom Haaransatz nach vorne hin auftragen kann. Die langen Haare an der Spitze hingegen eignen sich perfekt für Rouge. Dazu lächle ich leicht in den Spiegel und finde so die perfekte Stelle für Blush!
Nun zu den festeren Pinseln. Mit dem breiteren Pinsel der beiden im Set trage ich Concealer auf. Ich nehme ihn damit direkt aus der Packung auf. Mit dem Pinsel lässt er sich leichter verteilen und bessere Deckkraft aufbauen, als nur mit den Fingern.
Den schmaleren der beiden Pinsel benutze ich hingegen für die Lippen. Wenn ich Lippenstift auftrage, kann ich damit die Kontur besonders fein ausmalen.

NUDE BY NATURE Make-up Pinsel

Zu den Lidschattenpinseln bekomme ich besonders viele Fragen. Der eine Make-up Brush wurde weicher und rund gebunden, während der andere kleiner und flacher gebunden wurde. Der Erste ist der klassische Lidschattenpinsel, den ich nutze, um hellere Töne über das ganze Lid hin zur Augenbraue aufzutragen. Auch zum Ausschattieren von dunklen Farben ist er perfekt. Mit dem anderen Pinsel kann ich präziser dunkle Farben in der Lidfalte und unter dem Auge auftragen, weil sich die Form besser dem Auge anpasst.
Zum Schluss haben wir noch zwei kleine Pinsel. Den abgeschrägten Pinsel nutze ich für die Augenbrauen. Hiermit kann ich Puder oder auch dunklen Lidschatten rund um das Auge auftragen, so dass die Wimpernkontur betont wird.
Das klassische Wimpern- und Augenbrauenbürstchen hilft dabei, die Brauen in Form zu kämmen oder auch die Mascara leicht wieder abzunehmen und die Wimpern zu definieren.
NUDE BY NATURE Make-up Pinsel

Ich hoffe, ich konnte dir helfen, dich im „Pinsel-Wirrwarr“ zurecht zu finden und wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Miriam

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar