Hautpflege Tools

Selbst für empfindlichste Haut: WASCHIES® Abschmink- & Waschpads im Test

18. Mai 2019

Unsere Haut ist ein wichtiges Organ, das den Körper nach außen hin umhüllt und schützt. Gerade deswegen will sie auch sorgsam behandelt werden. Wer besonders empfindliche Haut hat, merkt schon bei der Anwendung ungeeigneter Pflege- und Reinigungsprodukte, wie schnell sie aus dem Gleichgewicht geraten kann. Die WASCHIES® Mikrofaser Abschmink- und Waschpads (bekannt aus der Gründershow „Die Höhle der Löwen“) versprechen Abhilfe, denn sie reinigen die Haut gründlich und sanft – und das nur mit Wasser. Heute sind die WASCHIES® bei QVC als Tagesangebot (Zum Artikel) erhältlich. Also lass uns gemeinsam einen Blick darauf werfen!

Warum können Reinigungsprodukte empfindliche Haut irritieren?

Viele handelsübliche Gesichtsreinigungsprodukte enthalten Tenside. Das sind waschaktive Substanzen, die sehr effektiv Fett und Schmutz beseitigen. Und genau das ist ein Problem für deine empfindliche Haut. Unsere Haut funktioniert unter anderem deswegen so gut als natürlicher Schutzwall, weil sie einen eigenen Fettfilm produziert. Dieser Film erschwert das Eindringen schädlicher Substanzen und Mikroben und verhindert gleichzeitig, dass die Haut Wasser verliert. Tenside aber befreien die Haut nicht nur effektiv von Schmutz, sie zerstören bei sensitiver Haut auch diesen wichtigen Fettfilm und die damit verbundene Schutzfunktion.

WASCHIES® Abschminkpad Pink Rückseite

Flauschig weich reinigen die WASCHIES® deine Haut porentief.

Wie funktionieren die WASCHIES® genau?

Das Geheimnis der WASCHIES® ist die spezielle Mikrofaser-Viskose-Mischung, aus der sie bestehen. Feinste Mikrofasern nehmen Schmutz und Make-up auf, ohne die Haut dabei zu irritieren. Tatsächlich funktioniert das ganz ohne zusätzliche Reinigungsmittel erstaunlich gut. Lidschatten, Lippenstift, Liquid Lipstick und Kajal sind für die WASCHIES® kein Problem:

Vor der Reinigung mit WASCHIES® Abschminkpad

Nach der Reinigung mit WASCHIES® Abschminkpad

WASCHIES® Abschminkpad mit aufgenommenem Make-up

Lidschatten, Liquid Lipstick, Lippenstift und Kajal lassen sich allein mit WASCHIES® und Wasser rückstandslos entfernen.

Die Bilder sprechen für sich, oder? Falls du auf dein Reinigungsprodukt nicht verzichten möchtest, kannst du das natürlich auch problemlos in Kombination mit den WASCHIES® anwenden und so sicher stellen, dass auch das Reinigungsprodukt und die darin enthaltenen Schmutzpartikel restlos von deiner Haut entfernt werden. Wenn du ihr dabei etwas Gutes tun möchtest, verwende ein mildes Produkt ohne Duftstoffe und Tenside, zum Beispiel ein Reinigungsöl.

WASCHIES® – gut zur Haut & wiederverwendbar

Sag Adieu zu Einweg-Feuchttüchern und Wattepads, denn die WASCHIES® sind wiederverwendbar. Das ist für mich persönlich ein ganz großes Plus, denn es hilft, Müll im Bad zu reduzieren. Jedes Waschpad kann laut Hersteller beliebig oft bei bis zu 95°C in der Waschmaschine gewaschen werden. Zu beachten ist nur, dass der Weichspüler weggelassen wird, denn er kann die Faser beschädigen! Natürlich eignen sich die Pads nicht nur zur Entfernung von Make-up, sondern können auch als sanftes mechanisches Peeling und zur generellen Gesichtsreinigung genutzt werden.

WASCHIES® Abschminkpad Pink Set

WASCHIES® – nachhaltiger und gründlicher als Wattepads und Reinigungstücher

Auf einen Blick:

WASCHIES® Abschmink- & Waschpads aus Mikrofaser
– effektive Reinigung nur mit Wasser dank feinster Mikrofasern
– Benefits: schonend zur Haut, vermeidet Irritationen
– Umweltplus: wiederverwendbar, da waschbar
– flauschig weich, auch ohne Weichspüler
– können auch für sanftes mechanisches Peeling genutzt werden
– Ergebnis: porentiefe Reinheit, selbst bei empfindlichster Haut

Mein Fazit

Ich suchte schon längere Zeit nach einer umweltfreundlicheren Alternative zu herkömmlichen Wattepads, die wirklich effektiv reinigt, ohne meine Haut unnötig zu strapazieren. Die WASCHIES® Mikrofaser Abschmink- & Waschpads haben mich in der Hinsicht überrascht und überzeugt.

Frau Kirschvogel

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar