Color-Kosmetik

Beauty Quick Tipp: Farbiger Lidschatten – Go oder No-Go?

5. März 2018

Beauty Quick Tipps von Miriam Jacks
Die Make-up Trends für diesen Sommer werden bunt: Vor allem frische und intensive Lidschattentöne wird man diesen Sommer viel sehen. Doch nicht nur Farben, auch Texturen sind in den kommenden Monaten ein wichtiges Stichwort – von Glossy, Matte bis hin zu Metallic und Glitzer sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Wenn du auch mal gerne in den Farbtopf greifen und etwas Neues ausprobieren möchtest, dann findest du hier die richtigen Quick Tipps dazu.
Vorab rate ich dir, die Farben und Farbkombinationen vorsichtig zu wählen, damit man schlussendlich nicht wie ein Kanarienvogel aussieht.
Wer sich deshalb lieber behutsam herantasten möchte, der entscheidet sich am besten anfangs für nur einen Farbakzent im Make-up. Wie wäre es beispielsweise mit einem grünen Eyeliner oder einer violetten Mascara? Passend dazu kann der Look dann mit einem dezenten nudefarbenen Lippenstift und einem Rouge in Aprikot abgerundet werden. Auch mit knalligen Lidschattentönen lässt sich viel herumspielen – die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Farbiger Lidschatten

Das Wichtigste beim Auftragen von buntem Lidschatten ist die Deckkraft des Puders. Die Töne müssen gut pigmentiert sein, um nicht halb transparent und fahl zu wirken. Lidschatten-Primer helfen, das Maximum aus deinen farbigen Pudern rauszuholen und sie intensiv leuchten zu lassen. Ich entscheide mich heute für ein kräftiges Ultramarine aus der Lidschattenpalette von NUDE BY NATURE.
Farbiger Lidschatten

Durch den Primer haftet der Lidschatten sehr gut. Wenn du das Puder mit dem Finger aufträgst, wird die Farbe deutlich leuchtender, als wenn sie mit dem Pinsel aufgetragen wird. Mit einem Pinsel wird der Lidschatten danach fein ausgeblendet. Arbeite bei buntem Lidschatten nur akzentuiert. Ich würde deshalb auch keine Farbe an den unteren Wimpernkranz geben.
Farbiger Lidschatten

In Kombination mit einem Eyeliner und tiefschwarzen, kräftig getuschten Wimpern machst du bei diesem Trend alles richtig. Durch den schwarzen Kontrast von Eyeliner und Mascara bringst du nämlich Tiefe in dein Augen-Make-up und lässt den Look richtig schön ausdrucksstark aussehen.
Halte das restliche Make-up minimalistisch. Der Fokus sollte wie gesagt ausschließlich bei einem Farbakzent liegen.
Farbiger Lidschatten

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Miriam

Das könnte dir auch gefallen

8
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Vanni

Hallo ihr Lieben!
Ist die Zahnpasta, die bei der Happy Brush dabei ist, denn auch für schmerzempfindliche Zähne geeignet?
Danke euch und ganz liebe Grüße 🙂

Hallo Vanni! Dein Kommentar stammt von der Beauty Night, oder? Die Zahnpasta kannst du verwenden – doch natürlich nach eigenem Ermessen. Bei stark schmerzempfindlichen Zähnen sollte ein Spezialprodukt verwendet werden. Beste Grüße, Lynne

Vanni

Hallo ihr Lieben!
Ist die Zahnpasta, die bei der Happy Brush dabei ist, denn auch für schmerzempfindliche Zähne geeignet?
Danke euch und ganz liebe Grüße 🙂

Hallo Vanni! Dein Kommentar stammt von der Beauty Night, oder? Die Zahnpasta kannst du verwenden – doch natürlich nach eigenem Ermessen. Bei stark schmerzempfindlichen Zähnen sollte ein Spezialprodukt verwendet werden. Beste Grüße, Lynne

Ilyas Sulehria

Hi , habe das Dermawand seit einem Jahr und bin natuerlich schon lange bei Stufe 9. Auch um die Augen herum. Habe keinerlei Probleme damit. Kann ich das so beibehalten ?

Hallo Ilyas! Ich denke, dein Kommentar kam im Rahmen der Beauty Night rein, oder? Wenn du mit der hohen Stufe zurecht kommst, kannst du nach eigenem Ermessen weiterpflegen, denke ich. Der Hersteller empfiehlt für sanftere Partien im Gesicht eine mildere Stufe. Viele Grüße, Lynne

Ilyas Sulehria

Hi , habe das Dermawand seit einem Jahr und bin natuerlich schon lange bei Stufe 9. Auch um die Augen herum. Habe keinerlei Probleme damit. Kann ich das so beibehalten ?

Hallo Ilyas! Ich denke, dein Kommentar kam im Rahmen der Beauty Night rein, oder? Wenn du mit der hohen Stufe zurecht kommst, kannst du nach eigenem Ermessen weiterpflegen, denke ich. Der Hersteller empfiehlt für sanftere Partien im Gesicht eine mildere Stufe. Viele Grüße, Lynne