Beauty Night Color-Kosmetik

Frag Lynne: „Wie lange ist Lidschatten haltbar?“

16. Juni 2016

QVCbeauty.de-Leserin Fabi hat in der Beauty Night gefragt:

„Hallo Sandra, Miri! Ich wollte mal nachfragen, wie lange der bareMinerals®-Lidschatten hält, wenn er offen ist. Kann das überhaupt ablaufen? Habe noch von früher Lidschatten von dieser Linie – auch sogar noch mit Plastikhaube darauf. Er ist schon etwa neun Jahre alt. Hatte ihn in der Schublade vergraben und vergessen. Danke und Grüße!“

 

Diese Frage haben sich bestimmt schon einige Leser einmal gestellt: Wie lange sind Lidschatten eigentlich haltbar?

In der Regel sind Puderprodukte sehr, sehr lange haltbar. Wenn sie ungeöffnet sind und trocken bleiben, könnte man eigentlich fast davon sprechen, dass die Haltbarkeit unbegrenzt ist. Lidschattenpuder besteht aus Farbpigmenten, die bei bareMinerals® aus Mineralien gewonnen werden. Zerriebener Malachit, ein grünes kristallisiertes Mineral, diente beispielsweise bereits im Nubien der Kupfersteinzeit als Lidschatten! Wenn sie nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen, behalten die Farbpuder ihre Beschaffenheit – weder verblassen noch verfliegen sie. Diese Grundregel gilt sowohl für lose Puder im Tiegel als auch gepresste Lidschatten im Pfännchen.

Haltbarkeit von Lidschatten
In der Kosmetikindustrie werden die Hersteller zu Haltbarkeitsangaben im Sinne der umfassenden Information des Kundens angehalten. Normalerweise werden Lidschatten daher mit einer Haltbarkeit zwischen 12 Monaten und 24 Monaten ausgewiesen. (24 Monate entspricht so ziemlich der längstmöglichen Spanne in dieser Produktsparte, die man wählen kann.) bareMinerals® wählt wie die meisten Hersteller 12 Monate.

Haltbarkeit von Lidschatten
Sind die Angaben nicht auf dem Tiegel oder der Lidschattenpalette vermerkt, so findet man sie auf der Umverpackung. Zugegeben, die Symbole sind meistens sehr klein gedruckt. Das gängige „12 M“ steht dabei für 12 Monate – gezählt wird ab dem Tag, an dem das Produkt geöffnet wurde. Das Haltbarkeitsdatum stellt jedoch auch bei entsprechendem Aufdruck nur eine von Dermatologen empfohlene Richtlinie dar. Und doch gibt es Ausnahmen!

Was kann den Lidschatten also tatsächlich „umkippen“ lassen? Ganz simpel: Verunreinigungen.

Haltbarkeit von Lidschatten
Kommen nämlich Schmutzpartikel oder Bakterien an das Produkt, kann es durchaus sein, dass der Lidschatten kippt und nicht mehr zu verwenden ist. Dies zeigt sich spätesten dann überdeutlich, wenn es zu Irritationen im Augenbereich kommt. Dann muss das Produkt entsorgt werden. (Alternativ wandert es in der Kiste zu den Sammlerstücken, wenn man sich nicht an der Farbe, der Prägung oder der Verpackung sattsehen kann. Ich besitze ebenfalls ein kleines Archiv mit alten Schätzen, vorwiegend aus limitierten Kollektionen der letzten 10 bis 15 Jahre! ;-))

Der Applikator, mit dem der Lidschatten auf das Augenlid aufgetragen wird, oder auch deine Make-up-Pinsel sollten daher immer regelmäßig gereinigt werden – das beugt Verschmutzungen vor. Während man bei losem Mineralpuder die Unreinheiten oft nicht so gut wahrnimmt, sind sie bei gepressten Lidschatten meist deutlicher zu sehen. Bei cremigen Lidschatten kann sich sogar die Textur über die Zeit hinweg verändern, sobald Verunreinigungen anfangen, mit der Luft zu reagieren. Verhärtungen und Verfärbungen sind deutliche Anzeichen, dass das Produkt seine Haltbarkeit eingebüßt hat.

Ein paar Staubpartikel sind übrigens kein Problem, wenn man nicht gerade gegen Hausstaub allergisch ist. Dennoch tupfe ich die Oberfläche meiner Lidschatten regelmäßg nach der Verwendung mit einem sauberen Kosmetiktuch ab – sicher ist sicher.

Wenn dein Produkt also nicht mit Wasser oder übermäßig vielen Partikeln, wie Sand oder Hautschüppchen, in Kontakt gekommen ist, tippe ich darauf, dass du es noch verwenden kannst! Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Noch mehr Beauty-Fragen? Ab in die Kommentare – oder jeden Montag ab 20 Uhr live in der Beauty Night stellen!

Lynne

Das könnte dir auch gefallen

6
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Elke A.

Ich wollte mich gerne einmal zu diesem Punkt äussern, obwohl mein Kommentar nicht wirklich etwas mit bareMinerals zu tun hat:
Im Jahre 1980 habe ich mir ein Rouge der Marke Yves Saint Laurent gekauft.
Die Konsistenz, die Farbe und das Auftragen klappt nach mehr als 30 Jahren noch genauso gut wie am ersten Tag. Dies gilt auch für Eye-Shadow, losen Puder und gepressten Puder.
Wie in Deinem Artikel bereits erwähnt, muss man nur auf Reinlichkeit achten und nach Möglichkeit saubere Pinsel bzw. Applikatoren verwenden – dann ist alles in „pudriger“ Form nahezu unbegrenzt haltbar.
Liebe Grüße

Elke A.

Ich wollte mich gerne einmal zu diesem Punkt äussern, obwohl mein Kommentar nicht wirklich etwas mit bareMinerals zu tun hat:
Im Jahre 1980 habe ich mir ein Rouge der Marke Yves Saint Laurent gekauft.
Die Konsistenz, die Farbe und das Auftragen klappt nach mehr als 30 Jahren noch genauso gut wie am ersten Tag. Dies gilt auch für Eye-Shadow, losen Puder und gepressten Puder.
Wie in Deinem Artikel bereits erwähnt, muss man nur auf Reinlichkeit achten und nach Möglichkeit saubere Pinsel bzw. Applikatoren verwenden – dann ist alles in „pudriger“ Form nahezu unbegrenzt haltbar.
Liebe Grüße

Kriegerprinzessin

Danke Lynne

Kriegerprinzessin

Danke Lynne

Nike

ich finde es super schön und werde es mir vielleicht bestellen

Nike

ich finde es super schön und werde es mir vielleicht bestellen