Backstage

So testen wir Blogger die Beauty-Produkte

23. Juli 2016

Die letzten drei Wochen habe ich immer wieder die Kamera gezückt für diesen Beitrag – denn heute möchte ich dir einen kleinen Einblick geben, wie wir die Produkte für das Blog eigentlich genau auswählen und testen.

Für QVCbeauty.de schreibe ich seit dem Start des Beauty Blogs im März 2012. Damals ist QVC auf meine Tätigkeiten als Bloggerin aufmerksam geworden und hat mich gefragt, ob ich mir vorstellen könne, gemeinsam mit ihnen dieses Projekt umzusetzen. Seitdem schreibe ich nicht nur regelmäßig hier, sondern koordiniere auch den Autorenstab – all die Bloggerinnen, die hier ihre Tipps und Eindrücke mit uns teilen.

Jede Woche tausche ich mich mit QVC über die Inhalte und Themen aus, die für QVCbeauty.de spannend sein könnten. Ich erfahre, welche neuen Produkte in den kommenden Monaten ins Sortiment finden, und zusammen suchen wir aus, über was die Autoren schreiben können. Jeder Autor kann selbst entscheiden, über was er bloggen mag. Das Schöne ist, dass wir alle ganz unterschiedlich sind und ein umfangreiches, buntes Portfolio an Haut- und Haartypen sowie Altersklassen abbilden. Nicht selten haben Autorinnen Spezialgebiete oder Lieblingsthemen, denen sie sich besonders gerne widmen, oder es sind generelle Themen, die wir als Blogger-Redaktion informativ und unterhaltsam finden und so Ideen zu neuen Inhalten bekommen – zum Beispiel aktuelle Beauty-Trends oder Schminktechniken.

Im Schnitt haben wir fünf neue Beiträge pro Woche für dich – das ganze Jahr lang. Regelmäßig reinzuschauen lohnt sich also! Darüber hinaus sind wir auch immer in den Kommentaren unterwegs, beantworten Fragen oder plaudern einfach nur ein wenig – quasi rund um die Uhr, denn das Internet schläft ja nicht.

In einer unserer regelmäßigen Redaktionskonferenzen vor einigen Wochen habe ich dann das erste Mal von MAGNITONE erfahren – eine Marke aus London, die sich auf Gesichtsreinigungsbürsten spezialisiert hat. Zwei Reinigungsbürsten anderer Marken haben wir hier auf dem Beauty Blog schon einmal getestet, darum wurde ich gleich hellhörig. Beauty-Tools und -Gadgets sind eher selten ein Thema, darum war mir sofort klar, dass MAGNITONE eine gelungene Abwechslung bieten würde.

Ich selbst verwende die Gesichtsreinigungsbürste VisaPura von PHILIPS und habe mich darauf gefreut, eine zweite Bürste im Vergleich kennenlernen zu können. Ungefähr eine Woche nach der Redaktionskonferenz kam das Päckchen mit einem Testexemplar der MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush [Artikelnr 266213] bei mir zuhause an. Wir Autoren kommen nämlich nicht alle aus Düsseldorf, wo QVC seinen Hauptsitz hat, sondern sind im ganzen Land und angrenzenden Ländern, wie Österreich, beheimatet.

Die Rezension eines Produkts beginnt schon mit dem Auspacken – im Bloggersprech auch gerne „Unboxing“ genannt.

Wie ist das Produkt verpackt? Ist alles enthalten? Im Falle von MAGNITONE war ich besonders von der liebevollen Verpackunsgweise angetan, doch dazu dann im regulären Blog Post über die Bürste mehr, der voraussichtlich am Montag online gehen wird.

MAGNITONE Barefaced Beauty Cleanse Brush
Dann wird die Funktionsweise unter die Lupe genommen. Erschließt sich die Anwendung nicht bereits von selbst, werden das beiliegende Informationsmaterial studiert und die Funktionen ausprobiert, bis ich denke, alles verstanden und verinnerlicht zu haben. Danach beginnt die eigentliche Testphase: Das Produkt zieht in meinem Badezimmer ein und wird täglich verwendet – in den unterschiedlichsten Situationen. Mir ist nicht nur wichtig, wie sich das Gerät in meiner eigenen Pflege- und Alltagsroutine bewährt, sondern ich versuche in den nächsten zwei bis drei Wochen die verschiedenen Szenarios herzustellen, die auch die Routinen und Bedürfnisse anderer Leute umfassen könnten.

MAGNITONE Barefaced Beauty Cleanse Brush
Wie ist die Reinigung der ungeschminkten Gesichtshaut und wie verhält sich die Gesichtsbürste, wenn man damit leichtes, mittleres und starkes Make-up entfernt? Wird sensible Haut irritiert? Wie verträglich ist die Reinigung nach dem Sport auf geschwitzer, angestrengter Haut? Funktioniert die Bürstentechnik außerdem unter der Dusche genauso zuverlässig wie in der Badewanne? Wie lange dauert ein Ladezyklus des Akkus? Ist das Material des Geräts widerstandsfähig genug für den Einsatz mit Wasser und bei hoher Luftfeuchtigkeit oder drohen Knöpfe nachzugeben oder Gummierungen sich sogar aufzulösen bei intensivem Gebrauch?

Das sind nur einige der Fragen, denen ich während der Testphase nachgehe, bis ich denke, einen guten Gesamteindruck des Tools gewonnen zu haben. Außerdem recherchiere ich alle Infos zu der Marke und den Hintergründen des Produkts, die ich finden kann. Dann geht es ans Schreiben des Beitrags.

MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush
Ein Beitrag will aber nicht nur geschrieben werden, sondern wir fotografieren das Produkt, um das es geht, natürlich auch. Ich habe mir hierfür ein kleines Studio eingerichtet, in dem ich Fotos unter optimalen Lichtbedingungen herstellen kann. Wir Blogger legen wert, auf ein schönes, ansprechendes Motiv, besonders wichtig ist uns aber, dass wir das jeweilge Produkt trotzdem genau so zeigen wie es nach Hause kommt. Darum unterscheiden sich unsere Foto natürlich in vielerlei Hinsicht von den klassischen Produktfotos im Shop – und das ist auch gut so für das Gesamtbild!

MAGNITONE Barefaced Facial Cleanse Brush
Wenn der Beitrag vollständig getextet und mit Bildern versehen ist, geht es in die Schlussredaktion – dort wird der Text noch einmal im Vier-Augen-Prinzip gegengelesen, um Tippfehler zu korrigieren. Dann gibt es grünes Licht für die Veröffentlichung.

Im Schnitt arbeiten wir vier Wochen an einem Blog Post – bei manchen Produkten, die noch mehr Zeit benötigen, bis man einen guten Eindruck gewinnen konnte, kann es auch länger dauern, ehe der Blog Post hier online erscheint und gelesen werden kann. Wir freuen uns immer sehr über Feedback oder Fragen zu einem Produkt in den Kommentaren beantworten zu können. Auch Kommentare, die unsere Eindrücke noch ergänzen und zusätzliche Tipps beinhalten, sind mehr als willkommen!

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick in den Prozess geben, wie die Blog Posts hier auf QVCbeauty.de entstehen. Wir von der Blogger-Redaktion und das Team von QVC wünschen dir auch weiterhin viel Spaß beim Lesen – schön, dass du hier dabei bist.

Lynne

Das könnte dir auch gefallen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
neueste
älteste
Inline-Feedbacks
zeige alle Kommentare