Beauty Night Nagelpflege

Frag Lynne: „Mein Nagellack wirft nach dem Auftragen Blasen – woher kommt das?“

2. Juni 2016

QVCbeauty.de-Leserin Hanne hat in der Beauty Night gefragt:

„Mein Lack wirft nach dem Auftragen an manchen Fingern Blasen. Woher kommt das?“

 

Es gibt unterschiedliche Gründe, wie es zur Blasenbildung im Nagellack kommen kann. Ich selbst habe das auch schon einmal unmittelbar beim Lackieren festgestellt und war schwer enttäuscht. Erst meine Mutter machte mich darauf aufmerksam, dass ich ja auf der Terasse im hellen Sonnenschein saß – und das war auch der Grund für die Blasen im Nagellack! Ich wollte ja nur das beste Licht für meine kleine Maniküre, aber das Sonnenlicht lässt tatsächlich Bestansteile des Lacks vorzeitig verdunsten und er wirft im Nu wellige Blasen, weil die Konsistenz nicht mehr geschmeidig bleiben und sich selbst glattziehen kann.

So trägt man Nagellack richtig auf
Ein weiterer Grund kann das heftige Schütteln vor dem Auftrag sein! Lack kann sich trennen und Pigmente setzen sich am Boden des Fläschchens ab. Grundsätzlich kein Problem, denn die Bestandteile lassen sich wieder vermengen und der Lack ist wie neu. Allerdings sollte man nicht zu kräftig schütteln, denn so können feinste Luftbläschen entstehen, die auf dem Nagel dann meist unschön zum Vorschein kommen. Lieber also das Fläschchen in den Händen sacht rollen, damit sich die Pigmente gleichmäßig verteilen!

Nagellack auftragen mit dem LEIGHTON DENNY Nail Polish Gorgeous
LEIGHTON DENNY Nail Polish in Georgeous [aktuell noch erhältlich im Set mit der Artikelnr. 291553]
1. Sonnenschein & warme Temperaturen
Nägel nicht im direkten Sonnenlicht und nicht bei zu heißem Wetter lackieren! Man kann den Lack
kurz im Kühlschrank auf Zimmertemperatur bringen, wenn er doch mal zu heiß geworden ist.

2. Unter- & Überlack von unterschiedlichen Herstellern

Nägel sind individuell und Unter- und Überlacke von unterschiedlichen Herstellern mit verschiedenen Inhaltsstoffen können manchmal das optimale Ergebnis verfälschen. Wenn du ganz sicher gehen möchtest, rate ich dir, es mit Unter- und Überlacken von einer Marke zu versuchen, die aufeinander abgestimmt sind.

3. Eingedickte Nagellacke, die mit Nagellackentferner verdünnt wurden
Eigentlich ist es ein „Beauty-Tipp der alten Schule“: Eingedickte Nagellacke lassen sich mit einem Tropfen Nagellackentferner wieder geschmeidig bekommen und weiter verwenden. Hierbei sollte aber unbedingt auf acteonfreien Nagellackentferner geachtet werden. Es gibt im Handel auch spezielle Nagellackverdünner. Manchmal kann aber genau das trotz aller Achtsamkeit zur Bläsenchenbildung führen. Ja, manchmal ist ein Nagellack eben doch irgendwann einfach „um“ und sollte entsorgt werden … 🙁

4. Zu dicke Lackschicht

Die Jungs aus der Lackierwerkstatt nennen das Phänomen „Kocher“ – in der Lackschicht eingeschlossene Luftbläschen oder Lösungsmittel. Dies entsteht, wenn eine zu dicke Lackschicht über der anderen aufgetragen wurde und die einzelnen Schichten nicht richtig durchtrocknen konnten. Für die Fingernägel gilt daher wie für die Autohülle: Dünne Schichten und sehr gut trocknen lassen. (Nicht im Sonnenlicht!)

5. Pflegeprodukte mit Öl

Viele verbinden ihre Maniküre mit einer ordentlichen Handpflege und daran ist nichts auszusetzen – im Gegenteil, denn Pflege ist gut und wichtig! Allerdings können ölige Bestandteile in Hand- und Nagelcremes es dem Lack schwer machen. Daher nicht unmittelbar vor einer Farbmaniküre die Nägel und Nagelhaut cremen und ölen! Der Abend vor der Maniküre bietet sich für reichhaltige Pflege an, die so die Haut über Nacht geschmeidig werden lässt. Am nächsten Tag kann man dann öl- und fettfrei den Nagellack auftragen. Sollte man dich unsicher sein, ob ölige Rückstände auf dem Nagel sein könnten, gibt es auch von einigen Herstellern, wie z.B. alessandro® für die Striplac-Maniküre, spezielle entfettende Reinigungspads für die Nägel.

Ich hoffe, wir kommen gemeinsam der Sache auf den Grund! Wenn jemand noch einen weiteren Tipp hat, gerne in die Kommentare und wir sammeln gemeinsam eine umfangreiche Lösungsliste! Viel Spass beim auftragen eures Nagellacks!

Lynne

Das könnte dir auch gefallen

6
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Heike

Hallo habe mir das Tages Angebot von alessandro bestellt .war jetzt eine Woche in Urlaub und meine Nägel sehen immer noch toll aus .Es ist jetzt der 11te Tag das hatte ich nicht bei normalen lack es ist nur mit striplac von alessandro möglich ..Dafür gebe ich 5 Sterne u .mehr.

Heike

Hallo habe mir das Tages Angebot von alessandro bestellt .war jetzt eine Woche in Urlaub und meine Nägel sehen immer noch toll aus .Es ist jetzt der 11te Tag das hatte ich nicht bei normalen lack es ist nur mit striplac von alessandro möglich ..Dafür gebe ich 5 Sterne u .mehr.

Tanja

Hallo. Mir passiert das immer. Beim 2. Mal auftragen kommen die Bläschen. Ich schüttel die Flaschen vorher nicht, sitze nicht in der Sonne, habe keine Handcreme drauf, Hände sind trocken. Es passiert bei unterschiedlichen Marken. Heute beim 60 seconds von Maybelline. Drauf gemacht, 15 Min. gewartet und dann 2. Schicht drauf. Bläschen.
Ich bin ratlos.

Tanja

Hallo. Mir passiert das immer. Beim 2. Mal auftragen kommen die Bläschen. Ich schüttel die Flaschen vorher nicht, sitze nicht in der Sonne, habe keine Handcreme drauf, Hände sind trocken. Es passiert bei unterschiedlichen Marken. Heute beim 60 seconds von Maybelline. Drauf gemacht, 15 Min. gewartet und dann 2. Schicht drauf. Bläschen.
Ich bin ratlos.