Color-Kosmetik

Trend-Radar 2015: Strahlender Teint dank „Strobing“ – so lässt man die Haut strahlen

7. August 2015
Hallo ihr Lieben!

Egal ob ich eine Zeitschrift aufschlage oder mich durch meine liebsten Beauty-Accounts auf Instagram klicke, an einem Trend gibt es scheinbar kein Vorbeikommen: „Strobing“. Hinter diesem geheimnisvollen Begriff verbirgt sich eine Technik, bei der das Gesicht lediglich mit Hilfe reflektierender Produkte modelliert wird. Das Ergebnis ist ein frischer, strahlender und sehr natürlicher Look, der im starken Kontrast zum klassisch konturierten Gesicht steht, welches im vergangenen Jahr besonders angesagt war. Wie ich diesen Trend im Alltag umsetze, zeige ich euch heute.

bareMinerals Blush Balm Mauve Passion
Meine Produktauswahl für den heutigen Look
Es wird empfohlen, eher matte Produkte für den Teint zu wählen und dann mit einem Creme- oder Puderprodukt gezielt Glanzpunkte zu setzen. Damit der Look auch wirklich frisch und natürlich wirkt, greife ich gerne zu einer leicht deckenden Foundation, die ich mit Concealer und Creme-Rouge kombiniere. Für den heutigen Look habe ich zum Beispiel den Blush Balm Mauve Passion von bareMinerals [aktuell im Set erhältlich; Artikelnr. 291044] aufgetragen. Das funktioniert am besten mit dem Finger oder dem beiliegenden Rouge-Pinsel. Danach habe ich den Teint leicht abgepudert und anschließend mit einem schimmernden Highlight-Puder Glanzpunkte gesetzt.
Sehr helle Typen greifen am besten zu Champagnertönen. Mittlere Hauttypen sehen mit leicht pfirsichfarben schimmernden Highlights besonders frisch aus. Dunkle, gebräunte Typen können ihren Teint mit Gold- und Bronzetönen definieren. Wo genau die Akzente gesetzt werden, könnt ihr der folgenden Abbildung entnehmen:
bareMinerals Blush Balm Mauve Passion
Wo werden beim Strobing überall Glanzpunkte gesetzt?
Hier seht ihr die Akzentpunkte im Gesicht auf einen Blick!
So setzt man lichtreflektierenden Akzente nach der „Strobing“-Technik:
1. Über dem höchsten Punkt der Augenbraue
2. Unter dem Brauenbogen
3. Auf dem höchsten Punkt der Wangenknochen
4. Optional: auf dem Kinn (bei tendenziell öliger Haut lieber auslassen) 5. Über dem sogenannten Lippenherz (Mitte der Oberlippe)
6. Auf der Nasenspitze
7. Auf dem Nasenrücken
8. Im Innenwinkel der Augen
9. Optional: auf der Stirn (bei öliger Haut lieber auslassen)
bareMinerals Blush Balm Mauve Passion
Das Endergebnis: ein frischer, strahlender Teint
Je nach Beschaffenheit und Struktur der Haut kann man den Effekt intensiver oder dezenter gestalten und so an die eigenen Bedürfnisse anpassen.
Habt ihr schon von „Strobing“ gehört? Wie gefällt euch der neue Trend? Würdet ihr diese Technik im Alltag anwenden?

Frau Kirschvogel


0 0 vote
Article Rating

Das könnte dir auch gefallen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments
britti
4 Jahre zuvor

Hallo Frau Kirschvogel, gehört habe ich davon noch nichts. Hört sich aber sehr interessant an und dank der tollen Beschreibung werde ich das „Strobing“ in einer stillen Minute oder mehrerer Minuten mal ausprobieren. Liebe Grüße, britti

Hanika Karin
4 Jahre zuvor

Ich bin schon so lange Kundin bei Qvc und würde gerne auch mal als Testerin agieren. Gerade „ältere Semester“ sind Neuigkeiten gegenüber sehr aufgeschlossen und probieren gerne mal was Neues

britti
4 Jahre zuvor

Hallo Frau Kirschvogel, gehört habe ich davon noch nichts. Hört sich aber sehr interessant an und dank der tollen Beschreibung werde ich das „Strobing“ in einer stillen Minute oder mehrerer Minuten mal ausprobieren. Liebe Grüße, britti

Hanika Karin
4 Jahre zuvor

Ich bin schon so lange Kundin bei Qvc und würde gerne auch mal als Testerin agieren. Gerade „ältere Semester“ sind Neuigkeiten gegenüber sehr aufgeschlossen und probieren gerne mal was Neues

6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x